EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten

Bau und Streckeneröffnung

Die 24,79 km lange Eisenbahnstrecke von Warburg nach Volkmarsen wurde am 1. Mai 1890 feierlich eingeweiht. Der weitere 18,97 km lang Streckenabschnitt nach Korbach ging am 15. August 1893 in Betrieb. Damit war auch die ca. 44 km lange „Twistetalbahn“ eröffnet worden, die ein Teil der Strecke Warburg - Sarnau ist.

Das Empfangsgebäude Volkmarsen

Der Bahnhof befand sich am Ortsrand der Kleinstadt. Das Empfangsgebäude ging mit Eröffnung der Strecke in Betrieb. Die fast identischen Giebelfronten waren verschindelt und mit Ornamenten versehen. Es gab zwei Anbauten in unterschiedlicher Höhe. In einem war der Güterschuppen aus Fachwerk untergebracht.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

Mit Eröffnung der Strecke Volksmarsen - Vellmar-Obervellmar am 1. September 1897 wurde der durchgehende Zugverkehr nach Kassel möglich. 1897 entstand ein Stellwerkgebäude mit Satteldach. Typisch für diese Bauten ist der gemauerte hohe Sockel im Erdgeschoss. Das Obergeschoss wurde verschiefert. 1967 wurde der Steckenabschnitt Warburg - Volkmarsen stillgelegt, der zur Strecke Warburg - Sarnau gehörte.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Nach langem Leerstand wurde 2010 das Empfangsgebäude umfangreich saniert und der Bahnhofsvorplatz umgestaltet. Dabei wurden Ergänzungsbauten des Stationsgebäudes bis auf das Hauptgebäude zurückgebaut. Anstelle des Güterschuppens entstand ein eingeschössiger moderner Anbau. Die Außenhülle wurde im ursprünglichen Erscheinungsbild saniert. Das Stations- und das Stellwerksgebäude stehen unter Denkmalschutz.
Bilder Volkmarsen
Luftaufnahme
Die Eisenbahn “kam” am 1. Mai 1890 nach Volkmarsen. Also 55 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Volkmarsen hatte zu diesem Zeitpunkt sehr wenig Einwohner (Ende 2017 waren es 6.847 Einwohner).
Planung und Konzession Volkmarsen - Vellmar Volkmarsen Vellmar-Obervellmar
Bahnstation Volkmarsen Bahnstation Volkmarsen
nach oben  > nach oben  >